Vergangene Termine 2017

Vergangene Termine 2017:

kursiv = Veranstaltung nicht durch die Ratkaptista Bando organisiert, aber mindestens 1 Gruppenmitglied nimmt daran teil
????? = noch nicht sicher

Dezember 2017


08.12.2017:
     19.00 Uhr Pfannekuchen:     Weihnachtsfeier der Esperanto-Gruppe Hameln
Alle Mitglieder, Kursteilnehmer, Interessenten und Freunde sind herzlich eingeladen zur Weihnachtsfeier der Esperanto-Gruppe Hameln. Bringt bitte ein kleines "Schrottwichtelgeschenk" mit, das in den großen Sack kommt und dann erwürfelt wird. Wir wählen auch wieder das "Esperanto-Wort des Jahres". Wir freuen uns auf einen schönen Abend. Bitte anmelden bei: https://doodle.com/poll/4mwk5y9iwukk82ge

Und hier die Sieger bei der Wahl zum Esperanto-Wort des Jahres: auf dem fünften Platz mit jeweils 43 Punkten liegen die Wörter "kulistimo" (Lampenfieber) und "ŝnurkunularo" (Seilschaft). Auf dem vierten Platz folgt mit 51 Punkten "bonvinanto" (Gutlebender, Lebemann). Den dritten Platz belegt mit 64 Punkten "ronroni" (schnurren). Und den zweiten Platz belegt "trifolio" (Klee) mit 72 Punkten. Und dann der Sieger: mit großem Abstand und sagenhaften 164 Punkten gewinnt "tohuvabohuo" (Durcheinander, Wirrwarr)! Hier die komplette Liste als Excel-Tabelle zum Herunterladen: Wahl zum Esperanto-Wort des Jahres

Unter allen 23 Teilnehmer, die ihre Vorschläge eingereicht hatten, wird ein Preis verlost: über die drei Bände des "Der Herr der Ringe" - "La Mastro de l' ringoj" von J.R.R. Tolkien in der Esperanto-Übersetzung von William Auld kann sich nun freuen: Waltraut Brümmer. Herzlichen Glückwunsch!


13.12.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Spiel des Jahres 2016: Codenames
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen einen Spiele-Abend und spielen das Spiel des Jahres 2016 "Codenames" auf Esperanto.

Weihnachtspause

 
27.12.2017-03.01.2018     Saarbrücken      16-a Novjara Renkontiĝo
Weitere Informationen: http://www.esperantoland.org/nr/


28.12.2017-04.01.2018     Haltern am See     3-a Luminesk'
Weitere Informationen: https://www.esperanto.de/de/enhavo/luminesk

November 2017


08.11.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Esperanto-Lieder von Kajto und Jonny M
Wir machen einen Lieder-Abend: wir hören und übersetzen einige Lieder von Kajto und Jonny M.


10-12.11.2017:
     Bildungszentrum Sorpesee in Sundern-Langscheid:     Esperanto-Wochenendkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
Details auf: 
http://www.bildungszentrum-sorpesee.de/index.php?seite=seminar-details&sprache=de&showdetail=933&sprache=de


22.11.2017:     heute schon ab 18.00 Uhr Sumpfblume:     "Vorbereitungen Rata Rendevuo" + "Vivprotokoloj"
Wir besprechen die letzten Vorbereitungen für das Rata Rendevuo. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Saionji Masayuki aus Japan. Wir schauen uns Fotos vom 14. Rata Rendevuo an.


Herzliche Einladung zur Krimilesung am Sa., 25.11. um 16.30 Uhr in der Sumpfblume: Thorsten Sueße liest aus seinem 3. Roman "Schöne Frau, tote Frau"

Spannende Unterhaltung verspricht die Lesung des Hannover-Krimis „Schöne Frau, tote Frau“ am 25. November 2017 um 16.30 Uhr in der Sumpfblume, Am Stockhof 2a, in Hameln. In dem Kriminalroman mit Thriller-Elementen geht es um einen geheimnisvollen Frauenmörder im Umfeld einer psychiatrischen Klinik, der jeweils am Tatort ein Grablicht und eine Spielkarte zurücklässt. Autor und Vorleser des Krimis ist der Psychiater Thorsten Sueße, der in seinem beruflichen Alltag regelmäßig mit der Polizei Hannover zusammenarbeitet und diese Insider-Kenntnisse realitätsnah in seine Kriminalromane einbaut. Sueße hat außerdem langjährige schauspielerische Vorerfahrung, die er nutzt, um seine Lesungen stimmlich sehr abwechslungsreich und mitreißend zu gestalten.

Zur Handlung des Romans: Eine Mordserie versetzt die Region Hannover in Angst. Offensichtlich sucht sich der Täter seine Opfer gezielt aus, bevor er sie überwältigt, fesselt und anschließend erdrosselt. Neben jeder Toten lässt er ein Grablicht und eine Spielkarte zurück. Die ermordeten Frauen kommen aus dem Umfeld einer renommierten psychiatrischen Privatklinik, in der es in letzter Zeit zu dramatischen Vorfällen gekommen ist. Was steckt hinter den mit präziser Gleichförmigkeit ausgeführten Morden? Eine tiefgreifende psychische Störung, gekränkter Stolz, Rache …?

Hauptkommissar Thomas Stelter steht unter Erfolgsdruck. Um weitergehende Hinweise auf das Motiv des Mörders zu erhalten, wendet sich Stelter an Dr. Mark Seifert, den in forensischer Begutachtung äußerst erfahrenen Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes. Der Hannoversche Psychiater stellt eigene Ermittlungen an und muss erfahren, dass der Täter auch nicht davor zurückschreckt, brutal in Mark Seiferts Privatbereich einzudringen …

Autor Thorsten Sueße, geboren 1959 in Hannover, verheiratet, zwei Kinder, wohnt seit vielen Jahren mit seiner Familie am südlichen Rand seiner Geburtsstadt. Seit 2004 leitet er den Sozialpsychiatrischen Dienst der Region Hannover. Bei der Darstellung der Handlung seiner Kriminalromane orientiert er sich an seinem eigenen Arbeitsalltag, der durch eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Polizei Hannover geprägt ist.
Der Eintritt beträgt 5,- €.
www.thorsten-suesse.de



Herzliche Einladung zum Konzert von "Kajto-kvarope" und "Jonny M" am Sa., 25.11. um 19.30 Uhr in der Sumpfblume: wir genießen Folk aus den Niederlanden und Reggae aus Köln

Die Folk-Band „Kajto“ aus den Niederlanden begeistert mit ihren Liedern auf friesisch, niederländisch und Esperanto. Als „Kat yn ’t seil“ und „Kapriol’!“ hat sie auch im Weserbergland schon einige Konzerte gegeben. Dieses Jahr feiern die Musiker ihr 30-jähriges Jubiläum und treten bei ihrer Jubiläumstour von den Niederlanden bis nach Südkorea wieder in Originalbesetzung zu viert auf. Mit ihrem Lied „Kajto“, dem „Papierdrachen, der sogar militärischen Düsenjägern gefährlich werden kann“, haben sie schon damals einige Themen aufgegriffen, die (leider) auch heute wieder ganz aktuell sind. Und aus allen Liedern sprüht die wahre Lebensfreude, die ansteckend ist, und einen in andere Welten mitnimmt, sei es bei der Prozession der Puppen in einem Marionettentheater oder bei der Reise mit einer alten Dampflok in den USA. Eine Spezialität der Gruppe sind ihre Kanons und Refrains, die das Publikum begeistert mitsingen lassen. Und die Vielfalt der Instrumente von der Gitarre über das Akkordeon bis zu Flöten und Schalmeien lassen bei jedem Lied ganz unterschiedliche Klangbilder entstehen.

Anfang des Jahres war es soweit: der junge Reggae-Musiker Jonny M aus Köln hat sein drittes Album herausgebracht, 14 brandneue Songs, tanzbare Rhythmen, gut überlegte Texte und einprägsame Melodien erwarten dich. Das Lied "Ni estas fortaj" (Wir sind stark) hat schon letztens Jahr bei Konzerten in Indonesien das Publikum auf die Tanzfläche getrieben, das Lied "Por mia patro"  ist ein Lied, das Jonny M's Vater gewidmet ist, "Ribeluloj" mit der Band Dolchamar spricht sozialkritische Probleme des kapitalistischen Systems an und „Bam Bam“ stellt unsere Essgewohnheiten infrage und ist ein Plädoyer für veganes Essen. Jonny M ist bereits durch viele Länder getourt und mit diesem neuen Werk im Gepäck reist er wieder los. Nach Konzerten in der Slowakei, Togo und Polen kommt er jetzt nach Hameln. Auf Esperanto, deutsch und englisch beglückt der symphatische junge Mann bereits seit 2006 seine Fans.
Lassen wir uns überraschen und uns von der Musik der beiden Gruppen verzaubern!
Der Eintritt beträgt 10,- €.
http://www.nanne-ankie.nl/Nanne-Ankie/Kajto_Esperanto.html
https://marianta.home.xs4all.nl/kajtoen.htm
https://www.jonny-m.org/?lang=de

Wir feiern unser Jubiläum "30 Jahre Esperanto-Gruppe Hameln "La Ratkaptista Bando" am 25.+26. November 2017:

https://www.esperanto.de/de/enhavo/hameln/14-rata-rendevuo-2017-hameln-jubil%C3%A4um-30-jahre-la-ratkaptista-bando


25.+26.11.2017:
     Hameln:     14-a Rata Rendevuo mit Feiern des Jubiläums "30 Jahre Ratkaptista Bando" und Konzert von Kajto-kvarope und Jonny M in der Sumpfblume am Samstagabend
Wir freuen uns, dass wir anlässlich unseres Jubiläums (30 Jahre Esperanto-Gruppe Hameln) am Samstagabend zu einem öffentlichen Konzert mit Kajto-kvarope aus den Niederlanden (die genauso wie wir dieses Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern) und Jonny M aus Köln in die Sumpfblume einladen können. Es wird sicher ein wunderbarer Abend mit schöner Folk- und Reggae-Musik, die hoffentlich auch viele zum Tanzen animiert. Auch die anderen Programmpunkte können sich sehen lassen:
Dr. Thorsten Sueße wird aus seinem 3. Kriminalroman "Schöne Frau, tote Frau" lesen, der in der Region Hannover spielt und in dem es auch wieder um Esperanto geht.
Es gibt eine Stadtführung durch Hameln, wobei sprachliche Redewendungen und Sprichwörter uns die alten Häuser näher bringen werden.
Mehrere Vorträge sind geplant, z.B. über "die ostfriesischen Inseln", eine "Reise durch Israel und Jordanien", eine "Safari durch die USA", einen Einführungskurs "Erste Hilfe auf Esperanto".
Auch wird es die Möglichkeit geben, den neuen Escape-Room im Kellergewölbe des Münsters auszuprobieren: wer möchte sich in die Zeit von 1284 zurückversetzen lassen und schafft es, alle Rätsel im alten Alchemisten-Keller innerhalb einer Stunde zu lösen? Da hilft nur Teamgeist.
Außerdem wird im Rahmen des Treffens die Jahreshauptversammlung des Esperanto-Landesverbands Niedersachsen EMAS stattfinden.
Wir beginnen und beenden das Treffen mit einem gemeinsamen Mittagessen!
Hier ist das Programm mit Anmeldeformular: Programm und Anmeldeformular auf deutsch - Programo kaj aliĝilo en Esperanto - Einladung JHV EMAS - Plakat Lesung - Konzertplakat. Bonvenon! 
NEU: Nicky Janssen bringt eine kleine Auswahl des Bücherdienstes von FEL (Flandra Esperanto-Ligo) mit und es besteht die Gelegenheit, diese während des Treffens zu kaufen.
NEU: Am Sonntag findet auch parallel ein FLOHMARKT im Saal der Sumpfblume statt!

Es sind bereits zwei Artikel in der Lokalzeitung DEWEZET erschienen und ein Interview beim Lokalsender Radio Aktiv:
https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-la-ratkaptista-bando-esperantogruppe-feiert-jubilaeum-_arid,2415344.html     
https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-la-ratkaptista-bando-_arid,2415603.html     
http://listen.radio-aktiv.de/beitraghoeren.php?id=26612

Anmeldungen bis 23.11.2017: 57 Teilnehmer
Freie Plätze: Stadtführung 1 Sa. 11.00: 01 - Stadtführung 2 Sa. 13.45: 03 - Escape-Room 1 Sa. 13.45: VOLL - Escape-Room 2 So. 9.45: storniert - Escape-Room 3 So. 11.15: 1


29.11.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): M'hammed aus Algerien. Wir schauen uns Fotos vom 14. Rata Rendevuo an.

Oktober 2017


11.10.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der UN
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der UN und diskutieren darüber.


25.10.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Saionji Masayuki aus Japan. Wortspiel: neue Wörter suchen aus den Buchstaben des Wortes "lanternprocesio" (Laternenumzug).


28.10.2017:
     09.00-21.00 Uhr Herzberg - die Esperanto-Stadt:     Verbandsratstreffen des D.E.B. und Vortrag Öffentlichkeitsarbeit
Der Vorsitzende des Deutschen Esperanto-Bunds hat zu einer Verbandsratssitzung in die Esperanto-Stadt Herzberg eingeladen. Im Anschluss daran hält Louis von Wunsch-Rolshoven ein Seminar zur zeitgemäßer Öffentlichkeitsarbeit. Hier der Programmplan und die Tagesordnungspunkte.

September 2017


13.09.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Grammatik-Abend mit Übungen aus edukado.net
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen einige Grammatik-Übungen aus edukado.net : Li ne estas kantisto, Ne nur prepozicioj, Marko malsanas, Ĉio estas relativa.


22.-24.09.2017:     Poznań, Polen:     33-a ARKONES Artaj Konfrontoj en Esperanto / (geplante Reise nicht möglich)
http://www.arkones.org/eo/


27.09.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Ants aus Kanada.


29.09.2017:     19.30 Freizeitheim Lister Turm, Hannover       Tanzhaus
Wir fahren zusammen mit PKW (Fahrgemeinschaft) nach Hannover, nehmen dort am Tanzhaus mit unserem Esperanto-Freund Albert teil und treffen uns mit anderen Esperanto-Sprechern. Terminfindung: http://doodle.com/poll/
k9yt6reik6fa9nec / Tanzhausseite: https://hannover.tanzhaus.org/

August 2017


09.08.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Berichte von den Sommerferien und Gäste aus Köln und Frankfurt/Main, Bilder vom SES
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir berichten von unseren Erlebnissen während der Sommerferien. Dazu begrüßen wir unsere Gäste Harald Schmitz aus Pulheim (Köln) und Martin Schmitt aus Pohlheim (Gießen-Frankfurt/Main). Heinz zeigt Bilder vom SES in der Slowakei Wir besprechen das Gartenfest und den Infostand beim Tag der Kulturen.


12.08.2017:
     Wolfsburg:     Ausflug der Esperanto-Gruppe Unterweser in die Autostadt nach Wolfsburg
Wir schließen uns dem Ausflug der Esperanto-Gruppe Unterweser an und fahren mit zur Besichtigung der Autostadt Wolfsburg
Programm:
.... Abfahrt mit dem Zug ab Hameln, Treffen mit der Esperanto-Gruppe Unterweser in Hannover und gemeinsame Weiterfahrt
10:15 Treffen vor dem „Konzernforum” bei der „Stadtbrücke"; Eintrittspreis für die Autostadt: EUR 14
10:45 Beginn der „Allgemeinen Erlebnisführung”; Preis: EUR 10
12:45-14:00 Mittagessen im Restaurant „Lagune” im „Konzernforum”
14:00-16:00 Zeit zur freien Verfügung
16:30-17:30 Schiffsausflug; gratis (im Eintrittspreis eingeschlossen)
18:00 Abfahrt zurück nach Hameln (mit dem Zug)
https://www.esperanto.de/de/enhavo/veranstaltungen-0


18.08.2017:
     18.00 Uhr Garten von Waltraut und Klaus in Bensen:     Gartenfest der Esperanto-Gruppe Hameln
Wir treffen uns zum sommerlichen Gartenfest im Garten von Waltraut und Klaus in Bensen, Gäste sind herzlich willkommen. Jeder bringt für sich etwas zum Grillen mit und vielleicht noch eine Kleinigkeit (Salat, Brot, Getränke, usw.) für das Büffet.
Teilnahme: https://beta.doodle.com/poll/qfzxtekqyu7xv5di


19.08.2017:
     14.00-18.00 Uhr Hameln, Innenstadt:     Teilnahme mit einem Infostand am "Tag der Kulturen 2017" in Hameln
Wir nehmen mit einem Infostand am "Tag der Kultruen" in Hameln teil, bieten kleine Spiele und einen Schnellkurs an.
Teilnahme: https://beta.doodle.com/poll/qfzxtekqyu7xv5di
Flyer des Landkreises Hameln-Pyrmont mit Einladung zum 10. Tag der Kulturen: Tag der Kulturen in Hameln


23.08.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Spiel "Weltenbummler"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir spielen das Spiel "Weltenbummler"


30.08.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Ratimir aus Kroatien.

Juli 2017

Sommerpause


15.-23.07.2017:     Banská Štiavnica, Slowakei:     SES Somera Esperanto-Studado (Sommer-Esperanto-Studienwoche)

http://ses.ikso.net/2017/

Juni 2017


02.-05.06.2017:     Freiburg im Breisgau:     
94. Deutscher Esperanto-Kongress
https://www.esperanto.de/de/enhavo/gea/94-deutscher-esperanto-kongress-2017


14.06.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Bericht vom Deutschen Esperanto-Kongress in Freiburg - Esperanto im Takt
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Eva, Waltraut, Klaus und Heinz berichten vom 94. Deutschen Esperanto-Kongress in Freiburg. Wir lesen den Esperanto-Kurs "Esperanto im Takt".

Mai 2017


10.05.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Spiel des Jahres 2016: Codenames
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen einen Spiele-Abend und spielen das Spiel des Jahres 2016 "Codenames" auf Esperanto.


24.05.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Eva berichtet über die Jüdische Gemeinde in Hameln. Wir lesen zusammen zwei Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Zdenka aus Kroatien und Jean aus Kanada.


24.-28.05.2017:     Bad Münder:     
BARO (Berliner Waldtreffen)
http://www.krokodilo.de/baro/baro.php
Findet nicht statt, da das Haus gerade verkauft wurde!


31.05.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Esperanto-Lieder
Wir machen einen Lieder-Abend: jeder stellt sein Lieblings-Esperanto-Lied vor: "Ni renkontiĝos" (Wir werden uns treffen) von Vladimir Soroka, "La Ruĝa Roko" (Der rote Felsen) von Tova Ben-Cvi

April 2017


12.04.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Spieleabend: La ludo de la nuda vero
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen einen Spiele-Abend und spielen das Spiel "La ludo de la nuda vero" (Das Spiel der nackten Wahrheit)


26.04.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Heinz W. Sprick:     Vortrag: Rundreise durch Israel und Teilnahme am 18. Israelischen Esperanto-Kongress
Heinz berichtet von seinen Erlebnissen in Israel und zeigt Fotos vom Kongress und den Rundreisen nach Jerusalem, zum Toten Meer, zum Roten Meer, nach Wadi Rum und Petra in Jordanien, nach Nazareth, dem See Genezareth, etc.

März 2017

 
08.03.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Emil aus Kanada. Und wir schauen uns Fotos an vom Ausflug nach Berlin.


22.03.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Tee und Liebe" 2. Kurzfilmwettbewerb von Radio China International
Wir schauen uns einige der 77 Kurzfilme aus 27 Ländern an, die beim 2. Kurzfilmwettbewerb von Radio China International antreten und in Esperanto sind, bzw. Untertitel in Esperanto haben. Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen das Wortsuchspiel und finden aus den Buchstaben des Wortes "cikonio" 16 neue Wörter, bei "fekunda" 31 und bei "provizejo" 47.
http://esperanto.cri.cn/teokajamo2016e/filme.htm


26.03.-04.04.2017:     Ashkelon, Israel, etc.:     
18. Israelischer Esperanto-Kongress mit Vor- und Nachkongress (Rundreisen)
http://esperanto.org.il/ik.html


29.03.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     "Vivprotokoloj"
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir lesen zusammen ein Kapitel aus dem Buch "Vivprotokoloj" (Lebensprotokolle): Jim aus den USA.

Februar 2017


01.-05.02.2017:     Lutherstadt Wittenberg:     Esperanto-Bibeltage

http://www.ikue.org/bibliajtagoj/2017.html


08.02.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Esperanto-Gedichte
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Wir machen einen Gedichte-Abend: jeder stellt ein Esperanto-Gedicht vor: Ovsej Driz (trad. Mikaelo Lineckij): "Mi ne scias"; Eduard Newell: "Parizo"; Kálmán Kaloczay: "Ludo"; Johann Wolfgang von Goethe (trad. Antoni Grabowski): "Elfreĝo"; 


14.02.2017:     18.00 Uhr Sumpfblume:     Gemeinsames Treffen mit den sich im Kulturzentrum Sumpfblume treffenden Gruppen, Initiativen und Vereinen
https://sumpfblume.de/


18.-19.02.2017:     Jubiläums-Ausflug nach Berlin

Anlässlich des Jubiläums "30 Jahre Esperanto-Gruppe Hameln" machen wir einen Ausflug nach Berlin: wir besuchen den Esperanto-Laden, treffen uns mit Berliner Esperanto-Sprechern und schauen uns Berliner Sehenswürdigkeiten an.
Abfahrt Samstag: 08.20 Uhr in Hameln, Übernachtung im Hotel Transit, Ankunft Sonntag: 19.30 in Hameln


22.02.2017:     19.00 Uhr Sumpfblume:     Jahreshauptversammlung
Wir laden ein zur Jahreshauptversammlung der Esperanto-Gruppe Hameln. 
Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung
  2. Jahresbericht
  3. Kassenbericht
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung und Neuwahl des Vorstands
  6. Wahl eines Kassenprüfers
  7. Anträge
  8. Planungen für 2017, insbesondere: Jubiläum 30 Jahre Esperanto-Gruppe Hameln 
  9. Verschiedenes

Januar 2017


Ein neuer Esperanto-Sprachkurs für Anfänger startete im November 2016 und läuft bis zum Beginn der Sommerferien im Juni 2017. Treffen ist jeden Mittwoch um 17.30 Uhr in der Sumpfblume.

     
11.01.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Eva Shkolnykova: Novjara Renkontiĝo / Klaus und Waltraut Brümmer: Luminesk
Jeder stellt sein Esperanto-Wort des Tages vor. Eva berichtet vom Novjara Renkontiĝo in Saarbrücken, Klaus und Waltraut erzählen vom Luminesk in Kleve.


25.01.2017:
     19.00 Uhr Sumpfblume:     Ludoj
Waltraut und Klaus zeigen weitere Bilder vom Luminesk. Wir spielen.

 

Deutsch