Esperanto lernen

Druckversion / Printebla versio

Für viele Menschen, die Esperanto lernen, ist es die erste Fremdsprache, die sie freiwillig lernen. Mittlerweile gibt es sehr viele Möglichkeiten dafür: in Kursen bei Volkshochschulen und Esperanto-Ortsgruppen, in einem E-Mail-Fernkurs mit Mentor, im Selbststudium mit Büchern oder auf dem Internetportal lernu!. Die virtuellen Angebote sind in der Regel kostenfrei. Wie lange es dauert, Esperanto zu lernen, hängt dabei von den Vorkenntnissen ab. Die meisten können jedoch nach vierzig Stunden Unterricht schon einfache Gespräche führen.

Für viele Menschen, die Esperanto lernen, ist es die erste Fremdsprache, die sie freiwillig lernen. Mittlerweile gibt es sehr viele Möglichkeiten dafür, die im Menü links aufgeführt sind.

Wie kann ich am besten Esperanto lernen?

Das werden wir immer wieder gefragt. Nun gibt es natürlich kein Patentrezept für alle - jeder lernt unterschiedlich. Dennoch haben wir im Lauf der Zeit gewisse Beobachtungen gemacht und verfügen daher über einige Erfahrungswerte. Außerdem können wir mit einem Vergleich der Esperanto-Fernkurse helfen.

Die Grundlagen in einem Kurs lernen...

Da nicht immer und überall sofort ein Kurs für jedes Niveau vor Ort stattfindet, ziehen es viele Leute vor, direkt mit einem kostenlosen Fernkurs anzufangen. Irgendwann ist es dann aber wichtig, andere Menschen kennen zu lernen, die Esperanto sprechen. Nur so kann man das Gelernte auch in in die Tat umsetzen. Eine Möglichkeit bietet beispielsweise das KEKSO, das zwei mal jährlich stattfindet. Viele Menschen, die heute fließend Esperanto sprechen, sind erst nach ihrem ersten Treffen so richtig "durchgestartet"; ihr Sprachvermögen wuchs innerhalb kürzester Zeit beachtlich. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man einfach motivierter ist, wenn man erlebt, dass Esperanto in der Praxis richtig funktioniert und man nicht alleine ist. Gerade für Jugendliche und junge Erwachsene machen die Treffen mit ihren vielen internationalen Kontaktmöglichkeiten den eigentlichen Reiz aus.

und dann auf Treffen fahren

Wir empfehlen daher, möglichst auf eine große Veranstaltung wie das JES an Silvester, oder den Esperantojugendweltkongress im Juli hin zu lernen. So hat man ein konkretes Ziel vor Augen. Auch wenn du gerade mit einem Fernkurs angefangen hast, lohnt es sich auf ein Treffen zu fahren. Auf den meisten größeren gibt es sowieso Kurse für Anfänger und das dort Gelernte hilft dir, deinen Fernkurs schneller abzuschließen. Neben dem Esperantokurs kannst dich auch mit anderen Anfängern austauschen und dort jede Menge Spaß haben. 

Wie lange dauert das?

Man kann nicht pauschal sagen, wie lange es dauert, bis man Esperanto sprechen kann. Das hängt stark von der persönlichen Motivation ab. Kenntnisse anderer Sprachen erleichtern natürlich das Lernen. Die meisten brauchen rund vierzig Unterrichtsstunden um die Grammatik und einen Grundwortschatz zu lernen und anschließend noch Sprachpraxis um es flüssig sprechen zu können. 

Deutsch