Niedersachsen

Herzberg feiert zehnjähriges Bestehen als Esperanto-Stadt

Jahreshauptversammlung des Esperanto-Centros in Herzberg am Harz; Rückblick mit den vielen erfolgreichen Aktivitäten (z. B.: Bibliotheken, Archive, Jugendarbeit und Gastgruppen); gute Zusammenarbeit mit der DEB-Filiale für Weiterbildung und Kultur und mit der Stadt.

Peter Zilvar berichtete auch über bundes- und europaweite Berichte über die Esperanto-Stadt Herzberg.

Veranstaltung: 
Veröffentlichung: 
Mittwoch, 27. April 2016
Medientyp: 
Medium: 

Esperanto-Wochenkursus in Herzberg

Esperanto-Wochenkursus in Herzberg
 
Vom 25.04.16 bis zum 29.04.16 bietet das Esperanto-Centro Herzberg einen 40 Unterrichtsstunden umfassenden Sprachkursus an. Die neutrale Sprache mit bekannten internationalen Wortstämmen ist wegen der Regelmäßigkeiten schnell erlernbar. Anwendungsmöglichkeiten für Hobbys, weltweite Reisen, Freundschaften, usw. werden erklärt.
Wer an dem Sprachlernangebot Interesse hat, kann sich beim Esperanto-Centro (Tel. 05521-5983) anmelden.
Veröffentlichung: 
Dienstag, 12. April 2016
Medientyp: 
Medium: 

Mantuko – die Weber und das Handtuch

Quelkhorn - Auf Esperanto heißt Handtuch Mantuko. Und weil die Welthilfssprache genauso international ist wie das Handtuch als Gebrauchsgegenstand, gefiel der Weberei auf dem Quelkhorner Parzival-Hof die Bezeichnung Mantuko als Ausstellungstitel sehr.

Veröffentlichung: 
Mittwoch, 9. März 2016
Medientyp: 

Wer war eigentlich ... Ludwik Zamenhof?

 

"In den Straßen miener unglücklichen Geburtsstadt stürzten sich wilde Menschen wie die allergrausamsten Tiere mit Hacken und Eisenstangen auf ruhige Einwohner, deren ganze Schuld nur darin bestand, dass sie eine andere Sprache redeten und eine andere angestammte Religion hatten als jene Wilden."

Ludwik Zamenhof, der 1859 im damals zu Russland gehörenden Bialystok geboren wurde, erinnerte sich als Erwachsener an schreckliche Erlebnisse seiner Kindheit, die ihn für immer prägen sollten. (...)

Veröffentlichung: 
Dienstag, 1. September 2015
Medientyp: 
Medium: 

Ganz einfach: Alle Substantive enden auf „o“

Esperanto wäre die beste Wahl als erste Fremdsprache in der Schule, ist sich Klaus Santozki sicher, „denn Englisch lernen dauert zu lange“. 

 

Eine Kopie des Original-Artikels zum  persönlichen Gebrauch sende ich auf Wunsch gerne per Netzpost zu:  "medienecho@esperanto.de", Betreff  "Klaus Santozki 2")

Veröffentlichung: 
Freitag, 5. Februar 2016
Medientyp: 

Seiten

Subscribe to RSS - Niedersachsen