Niedersachsen

Jahreshauptversammlung der Esperanto-Gruppe Hameln „La Ratkaptista Bando“. Neuer Esperanto-Kurs startet im März

(...) Ihr 30-jähriges Bestehen hatte die „Ratkaptista Bando“ (Rattenfänger-Schar) ausgiebig gefeiert. Im Jahresrückblick erinnerte der Vorsitzende Heinz-Wilhelm Sprick an das 14. Rata Rendevuo („Ratten-Rendezvous“) in der Sumpfblume in Hameln. Für die auswärtigen Esperanto-Gäste gab es zwei Stadtführungen. (...)

Veranstaltung: 
Veröffentlichung: 
Mittwoch, 14. März 2018
Medientyp: 
Medium: 

„Maßstäbe in der Willkommenskultur“. Vorbereitungen für Trägerschaft der Göttinger Flüchtlingsunterkunft

„Bonveno“ soll die gemeinnützige Gesellschaft heißen, die die geplante Flüchtlingswohnanlage auf den Zietenterrassen betreiben wird. Das haben Vertreter der fünf Göttinger Wohlfahrtsverbände, die sich die Trägerschaft teilen werden, am Donnerstag bekanntgegeben.

(...)

„Bonveno“ ist Esperanto und heißt „Willkommen“. Dass der Name Programm werden soll, betont Ralf Regenhardt, Vorstandssprecher der Caritas: „Wir setzen Maßstäbe in der Willkommenskultur.“ (...)

Veröffentlichung: 
Sonntag, 22. Oktober 2017
Medientyp: 

Göttinger Harald Helfgott neues Mitglied im Ehrenkomittee des Esperanto-Weltbundes

Der Göttinger Mathematiker Harald Helfgott ist ab sofort Mitglied des Ehrenkomitees des Esperanto-Weltbunds. Helfgott wurde vor allem durch seine Arbeiten im Bereich der Zahlentheorie bekannt und spricht die Plansprache seit 20 Jahren.(...)

Veröffentlichung: 
Montag, 7. August 2017

Göttinger Mathematiker Harald Helfgott im Ehrenkomitee des Esperanto-Weltbunds. Inhaber einer Humboldt-Professur in Göttingen und Experte für Zahlentheorie

Veröffentlichungsdatum: 
2017-08-03
Region (Bundesland): 
Stadt: 

Der Mathematiker Harald Helfgott ist zum Mitglied des Ehrenkomitees des Esperanto-Weltbunds ernannt worden. Helfgott, der seit zwanzig Jahren Esperanto spricht, ist vor allem durch seine Arbeiten im Bereich der Zahlentheorie bekannt geworden.

Esperanto-Medaille für engagierte Mitglieder. Herzberg. Verein beging elften Jahrestag „Esperanto-Stadt“.

Es ist schon ein guter Brauch, alljährlich an den Beschluss des Stadtrates Herzberg am Harz vom Juli 2006 zu erinnern, der Stadt den Beinamen „Die Esperanto-Stadt“ zu geben, so auch im elften Jahr. Verschiedene Kulturaktionen und ein Grillfest im „Esperanto-Garten“ des Interkulturellen Zentrums (...)

Veröffentlichung: 
Dienstag, 25. Juli 2017
Medientyp: 
Medium: 

Seiten

Subscribe to RSS - Niedersachsen