Hessen

Eine Sprache für alle

Unter Eisenbahnern gibt es eigene Esperanto-Gruppen. Ullmann fing Feuer. Als er las, dass Esperanto unter Hitler und Stalin nicht geduldet war, dachte er sich: »Was die verbieten, muss gut sein.« Er besuchte Treffen, wurde Vorsitzender der Frankfurter Esperanto-Gesellschaft, fuhr zu Kongressen in der ganzen Welt: Stockholm, Antwerpen, Vancouver, Peking, Havanna, Tel Aviv und Tampere, bei vielen Fahrten ist seine Frau dabei, und immer treffen sie Freunde aus aller Herren Länder.

Veröffentlichung: 
Mittwoch, 13. Januar 2016
Medientyp: 

Am 26. September wird wie jedes Jahr der Europäische Tag der Sprachen gefeiert!

Es fehlt jedoch eine gemeinsame neutrale EU-Amtssprache

3 Web-Links zum Weiterlesen: 

Eurobarometer - Wer spricht was? : http://languageknowledge.eu/

Praktikables Englisch? : https://www.esperanto.de/de/joachim-gauck-europa-rede-pressemitteilung

(...)

Veröffentlichung: 
Donnerstag, 3. September 2015
Medientyp: 
Medium: 

Die Sprache als kleinster gemeinsamer Nenner: 400 junge Esperanto-Sprecher aus aller Welt treffen sich in Wiesbaden

Wenn Leo Sakaguchi erzählt, warum er auf der Welt ist, klingt das erst mal verwunderlich: Die Grundlage seines Daseins ist nämlich eine erfundene Sprache. Ohne sie würde es ihn nicht geben. „Esperanto ist die Basis meiner Existenz“, sagt der 27-jährige Student. Denn Sakaguchis Eltern – der Vater Japaner, die Mutter Polin – hätten sich wahrscheinlich weder kennengelernt, noch unterhalten können und schon gar nicht verliebt, wenn besagte Sprache nicht erfunden worden wäre. (...)

Veröffentlichung: 
Samstag, 1. August 2015
Medientyp: 

Esperanto ist etwas für Idealisten oder Linguisten

Nur 16 grammatikalische Grundregeln und keine unregelmäßigen Verben - ein Traum für jeden, der eine neue Sprache lernen möchte. Die Kunstsprache Esperanto kämpft trotzdem mit der weltweiten Anerkennung. (...)

Veröffentlichung: 
Montag, 10. August 2015
Medientyp: 

Weltsprache Esperanto

Zweiminütigen Video: "Wir bringen Ihnen die Kunst der Völkerverständigung jetzt näher, denn in Wiesbaden haben sich viele Jugendlich zu einem Esperanto Kongress getroffen."

Bonan vesperon! Das heißt Guten Abend auf Esperanto. Diese Kultursprache gibt es schon seit 130 Jahren. Esperanto soll Brücken schlagen und Grenzen überwinden, denn diese Sprache kann jeder lernen und sprechen. Wir bringen Ihnen die Kunst der Völkerverständigung jetzt näher, denn in Wiesbaden haben sich viele Jugendlich zu einem Esperanto Kongress getroffen.

Veröffentlichung: 
Montag, 10. August 2015
Medientyp: 
Medium: 

Seiten

Subscribe to RSS - Hessen