Göttingen

„Maßstäbe in der Willkommenskultur“. Vorbereitungen für Trägerschaft der Göttinger Flüchtlingsunterkunft

„Bonveno“ soll die gemeinnützige Gesellschaft heißen, die die geplante Flüchtlingswohnanlage auf den Zietenterrassen betreiben wird. Das haben Vertreter der fünf Göttinger Wohlfahrtsverbände, die sich die Trägerschaft teilen werden, am Donnerstag bekanntgegeben.

(...)

„Bonveno“ ist Esperanto und heißt „Willkommen“. Dass der Name Programm werden soll, betont Ralf Regenhardt, Vorstandssprecher der Caritas: „Wir setzen Maßstäbe in der Willkommenskultur.“ (...)

Veröffentlichung: 
Sonntag, 22. Oktober 2017
Medientyp: 

Göttinger Harald Helfgott neues Mitglied im Ehrenkomittee des Esperanto-Weltbundes

Der Göttinger Mathematiker Harald Helfgott ist ab sofort Mitglied des Ehrenkomitees des Esperanto-Weltbunds. Helfgott wurde vor allem durch seine Arbeiten im Bereich der Zahlentheorie bekannt und spricht die Plansprache seit 20 Jahren.(...)

Veröffentlichung: 
Montag, 7. August 2017

Göttinger Mathematiker Harald Helfgott im Ehrenkomitee des Esperanto-Weltbunds. Inhaber einer Humboldt-Professur in Göttingen und Experte für Zahlentheorie

Veröffentlichungsdatum: 
2017-08-03
Region (Bundesland): 
Stadt: 

Der Mathematiker Harald Helfgott ist zum Mitglied des Ehrenkomitees des Esperanto-Weltbunds ernannt worden. Helfgott, der seit zwanzig Jahren Esperanto spricht, ist vor allem durch seine Arbeiten im Bereich der Zahlentheorie bekannt geworden.

Interkulturelles Zentrum Herzberg übernimmt Bibliothek

Eine außergewöhnliche Bibliothek hat das Interkulturelle Zentrum Herzberg übernommen. Das Zentrum, wo Interessierte die Welthilfssprache Esperanto erlernen können, übernahm von Rob Moerbeek (79) aus dem niederländischen Rotterdam 150 Esperanto-Bücher in Blindenschrift. (...)

Veröffentlichung: 
Donnerstag, 13. August 2015
Medientyp: 

Internationale Verständigung fördern. Herzberg schult Esperanto-Lehrer

Die Worte sind europäischen Sprachen entlehnt. Die einfache Grammatik kennt keine Ausnahmen. „Das von Ludwik Zamenhof 1887 entwickelte Esperanto ist schnell erlernt und ermöglicht den Austausch mit Menschen aus aller Welt“, sagt Zsófia Kóródy (59), Vorsitzende des Verbands deutscher Esperanto-Lehrer. (...)

Mit Video

Veröffentlichung: 
Donnerstag, 9. Juli 2015
Medientyp: 
Subscribe to RSS - Göttingen