Internet-Zeitung

Deutsch

Rotlicht:Esperanto

Esperanto ist eine künstlich geschaffene sogenannte Plansprache, die in keinem Staat als Amtssprache anerkannt ist. Sie wurde am 26. Juli 1887 von dem polnischen Augenarzt Ludwik Lejzer Zamenhof (1859–1917) begründet und bekam aufgrund von Zamenhofs Pseudonym »Doktor Hoffender« (»Doktoro Esperanto«) den Namen Esperanto. Esperanto ist bis heute die am weitesten verbreitete internationale Sprache.(...)
 
Veröffentlichung: 
Mittwoch, 5. April 2017
Medientyp: 
Medium: 

Herzberg würdigt Esperanto-Erfinder

Zum 100. Todestag von Ludwik Zamenhof ist in Herzberg am Harz am Samstag ein Platz nach dem Erfinder der Sprache Esperanto benannt worden. Die Stadt bezeichnet sich seit 2006 selbst als «la Esperanto-urbo», die Esperanto-Stadt. Beschilderungen am Bahnhof und Speisekarten in Restaurants sind teilweise zweisprachig. An dem zentralen Platz erinnert bereits eine Marmor-Büste an Zamenhof. (...)
 
Veröffentlichung: 
Montag, 10. April 2017
Medientyp: 
Medium: 

Esperanto ist in aller Munde im Kettwiger Jugendhaus

Im Kettwiger Jugendhaus St. Altfrid findet die 33. Internationale Frühlingswoche des Deutschen Esperanto-Bundes statt. Was alles auf dem Programm steht. (...)
 
Veröffentlichung: 
Mittwoch, 12. April 2017
Medientyp: 

Todestag des Esperanto-Erfinders Ludwik Zamenhof

Wenn alle Menschen eine gemeinsame Sprache nutzten, würden sie einander verstehen und keine Kriege führen. Das hofft Ludwik Zamenhof, als er seine Kunstsprache erfindet, die bald alle Esperanto nennen. Doktor Esperanto, Doktor Hoffender, unter diesem Pseudonym hatte der Arzt seine erste Schriften veröffentlicht. Und sein Pseudonym wird bald zum Namen für die Sprache selbst, die dem "Geist der Brüderlichkeit und des Friedens" dienen soll. (...)
 
Veröffentlichung: 
Freitag, 14. April 2017
Medientyp: 

100. Todestag von Ludwik Zamenhof, Erfinder des Esperanto

Der jüdische Arzt und Hobby-Linguist Ludwik Lejzer Zamenhof wuchs Mitte des 19. Jahrhunderts in einer mehrsprachigen, multikulturellen, aber auch sehr konfliktreichen Region des damaligen Russischen Reichs auf. Die grausamen Pogrome gegen die Juden waren für ihn der Anlass, eine Sprache zu schaffen, die zur Völkerverständigung beitragen sollte - Esperanto. (...)
 
Veröffentlichung: 
Freitag, 14. April 2017
Medientyp: 

Seiten

Subscribe to RSS - Internet-Zeitung