Deutschlandfunk Kultur

Über die eindeutige Seele von Plansprachen

Clemens Setz hat sich in seinem neuen Buch auf die Suche nach Spracherfindungen gemacht. Eine seiner Erkenntnisse beim Studium ganz verschiedener Kunstsprachen ist, dass diese Konstrukte von ihren Erfindern in einer Art Sinnkrise erschaffen wurden. (...)

Veröffentlichung: 
Samstag, 24. Oktober 2020
Medientyp: 

Nirgendwo in Polen sind die ideologischen Gräben so tief

Bialystok inspirierte Esperanto-Erfinder Zamenhof

Przemyslaw Wierzbowski ist Vorsitzender der Esperanto-Gesellschaft in Bialystok. (...)

Veröffentlichung: 
Montag, 20. Juli 2020

Die Entbabelung der Welt

Halbstündiges Radio-Feature über Esperanto, Klingonisch und Volapük.
Wurde auch in Esperanto übersetzt; auch das ist im Internet verfügbar, https://www.deutschlandfunkkultur.de/esperanto-volapuko-la-klingona-plan...

Mit Beiträgen von Bernhard Tuider (Plansprachensammlung Wien), Prof. Klaus Schubert, Irmi Haupenthal, Dr. Cyril Brosch, Iris v. Wunsch Teruel.

Veröffentlichung: 
Mittwoch, 27. November 2019
Medientyp: 

Ankündigung der Sendung "Die Entbabelung der Welt. Esperanto, Volapük und Klingonisch. Plansprachen heute"

Ankündigung der Sendung um 19h30, 27. 11. 2019
(...)
Ist im Internetzeitalter die Plansprachenidee endgültig passé, weil sich alle auf ein rudimentäres Basic Englisch geeinigt haben? Oder existiert, im Gegenteil, erst jetzt die nötige Netzwerkstruktur, um eine echte Weltsprache zu etablieren?
(...)

Veröffentlichung: 
Mittwoch, 27. November 2019

Weltsprache. Esperanto schon für Grundschulkinder?

 

Ulrich Brandenburg im Gespräch mit Liane von Billerbeck

Es ist still geworden um Esperanto, das vor 130 Jahren als Welthilfssprache für die Völkerverständigung entwickelt wurde. Ex-Diplomat Ulrich Brandenburg gehört zu den etwa 1000 Menschen weltweit, die Esperanto als Muttersprache gelernt haben. (...)

Veröffentlichung: 
Donnerstag, 13. April 2017
Medientyp: 
Subscribe to RSS - Deutschlandfunk Kultur