Willkommen

Druckversion / Printebla versio
Dreiländer Esperanto-Kongress
 
95. Deutscher Esperanto-Kongress und Französischer Esperanto-Kongress und Luxemburger Esperanto-Kongress
 
Thema: Esperanto global vernetzt
 
18.5. – 21.5.2018 (Pfingsten)
 
 
Zweibrücken ist eine kreisfreie Stadt und gehört zum Bundesland Rheinland-Pfalz. Ende Oktober 2016 hatte die Stadt 35.290 Einwohner. Der Landkreis Zweibrücken war bereits ein Fürstentum in der Zeit des Heiligen Römischen Reichs mit Sitz in Zweibrücken. Es entstand zwischen 1182 und 1190 aus dem Erbteil des Landkreises Saarbrücken. Zwischen 1286 und 1302 teilte sich die Grafschaft in die zwei Linien Zweibrücken-Bitsch und Zweibrücken auf Die jüngere Linie wurde mit dem Schloss und der Stadt 1394 fertiggestellt.Das Zweibrücker Schloss ist das größte Bauwerk der Pfalz und der Sitz des Oberlandes- gerichts. Europas Rosengarten ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Der mehr als 50.000 m2 große Park, in dem sich über 60.000 Rosenpflanzen in mehr als 2.000 verschiedenen Sorten befinden. Der Park ist einer der größten Gartenanlagen in Europa und der drittgrößte Rosenpark der ganzen Welt und wurde 1914 von Prinzessin Hildegard von Bayern eröffnet. Das entzückende Lustschloß Tschifflik wurde zwischen 1715 und 1716 von Stanislaus Leszczynski,dem polnischen Exil-König und Großherzog von Litauen(1704-1709) und 1733-1736) als Sommerresidenz errichtet.. Nach seinen Ideen plante und realisierte der schwedische Baumeister J. E. Sundal das Schloss, das als Beispiel für ein typisch barockes Bauwerk gilt. (Aus der Stadtperspektive Zweibrücken)
 
Aktuelle Kongressinformationen und das Anmeldeformular finden Sie auch ab Dezember 2017 unter www.esperanto.de/gek2018
 
Weitere Kontaktmöglichkeit:
Internationaler Esperanto-Klub Zweibrücken
Postfach 2019, DE-66470 Zweibrücken
LKK: Telefon +49-(0)6332 -981190 oder +49-0151 250 96448
Fax: +49-(0)6332 98 11 92
 
 
Deutsch