Die Idee zu einem Esperanto-Platz kam aus der direkten Nachbarschaft

Veranstaltung: 
Veröffentlichung: 
Samstag, 24. August 2019
Medientyp: 
Region (Bundesland): 
Stadt: 
Gemeldet von: 
Lu Wunsch-Rolshoven

Völkerverständigung ist eine erstrebenswerte Sache, deshalb ist nicht weiter verwunderlich, dass es in der Nähe des S-Bahnhofs Sonnenallee einen Esperanto-Platz gibt – benannt nach der Kunstsprache, die Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen wurde. Doch es gibt auch eine ganz konkrete Verbindung zum Kiez. (...)

Vorüberschrift: 

Für eine gemeinsame Sprache