Klangforum. Die Suche nach der neuen europäischen Hauptstadt

Veröffentlichung: 
Montag, 25. Mai 2015
Medientyp: 
Stadt: 
Gemeldet von: 
Lu Wunsch-Rolshoven

Am Samstag war Wien Schauplatz gleich zweier musikalischer Sozialskulpturen gigantischer Ausmaße: Während nahe dem Gürtel mit dem Eurovision Song Contest das größte Musikereignis Europas über die Bühne der Wiener Stadthalle ging, wurde im Konzerthaus ebenfalls auf musikalische - wenn auch ganz andere - Weise europäische Integration zelebriert. Wobei die Dimensionen von "ein tag und eine stunde in urbo kune" nicht minder beeindruckend ausfielen: Im Zuge eines 25-stündigen Spektakels, dessen Vorstufen bereits seit letztem Herbst verfolgt werden konnten, sollte mit künstlerischen Mitteln eine neue europäische Hauptstadt, eine utopische "urbo kune" (Esperanto für "gemeinsame Stadt") errichtet werden. Dies geschah in einer Folge von musikalischen Performances, Vorträgen und intermedialen Interventionen.