Gebärdensprache - Grüne Sprachprobleme

Veröffentlichung: 
Mittwoch, 9. Mai 2018
Medientyp: 
Medium: 
Region (Bundesland): 
Gemeldet von: 
Lu Wunsch-Rolshoven

Der Autor, Ralf Borowski, beschäftigt sich mit einer Anfrage der Grünen zur Gebärdensprache; hierin wurde auch angefragt, ob diese Sprache als Minderheitensprache nach der entsprechenden Europäischen Charta anerkannt werden könnte ( http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/016/1901620.pdf , Punkt 12)

Zum Abschluss stichelt der Autor noch ein wenig, auch gegen Esperanto, dessen Sprachpraxis er aber nicht zu kennen scheint:

"Hier ein paar Vorschläge für sinnfreie kleine Anfrage im Bundestag, um die Ministerien etwas zu beschäftigen:
1. Esperanto als Schulsprache einzuführen und Schulausflüge dorthin zu organisieren. (...)"