"Aus dem Leben einer vermeintlich toten Sprache". Symposium über Zamenhof und Esperanto sowie Podiumsgespräch

Druckversion / Printebla versio
Veröffentlichungsdatum: 
Mittwoch, 12. April 2017
Region (Bundesland): 
Stadt: 

"Aus dem Leben einer vermeintlich toten Sprache".
Symposium über Zamenhof und Esperanto

Am Freitag, 21. April 2017, wird im Polnischen Institut Berlin ein Symposium über Zamenhof und Esperanto stattfinden. Anlass ist der 100. Todestag von Ludwik Zamenhof, dem Schöpfer der internationalen Sprache Esperanto. Am Abend findet ein Podiumsgespräch über Leben und Werk von Zamenhof statt.

Symposium: 14 - 18 Uhr
Podiumsgespräch: 20 Uhr
Polnisches Institut Berlin
Burgstrasse 27
10178 Berlin
Tel.: 030 - 24 75 81 11

Das Symposium ist Teil einer Zamenhof-Hommage am Wochenende 21. - 23. April 2017. Am Samstag findet eine Busfahrt durch Berlin statt, mit Besuch von Orten, die mit der Geschichte des Esperanto verknüpft sind. Besucht werden u. a. Orte, die in Esperanto-Romanen eine Rolle spielen, sowie der Esperanto-Platz in Neukölln und Zamenhof-Park in Lichtenberg.

Programm von Symposium und Podiumsgespräch

Mehr Informationen und Anmeldung
http://www.esperantoland.org/zamenhof-omagho/index_de.shtml

Ansprechpartner: 
Louis von Wunsch-Rolshoven
Kontakt Rufnummer: 
(0 800) 3 36 36 36 - 111
Deutsch