Die Kunst, sich schlicht zu verständigen

Veröffentlichung: 
Freitag, 13. Februar 1987
Medientyp: 
Medium: 
Region (Bundesland): 
Gemeldet von: 
Lu Wunsch-Rolshoven

Von Rudolf Walter Leonhardt

Warum nach Latein und statt Esperanto das Englische Weltsprache geworden ist

(...) Während ein nüchterner Mann wie der Franzose Louis de Beaufront, der sich große Verdienste um die internationale Verbreitung des Esperanto erworben hat, völlig zufrieden war mit den Dolmetscherfunktionen der Kunstsprache, bestand Dr. Samenhof auf der weltverbindenden Friedensmission einer alle Menschen guten Willens umfassenden Esperanto-Kultur. Dies hatte zur Folge, daß die Esperantisten zu einer Lingo-Sekte geworden sind, die sich selber allzu ernst nimmt und daher von der großen Mehrheit der Nicht-Esperantisten nicht mehr ernstgenommen wird.

(...)