Schwedische Kulturministerin spricht Esperanto. Grußbotschaft zum Esperanto-Weltkongress

Veröffentlichungsdatum: 
Dienstag, 30. Juli 2019
Region (Bundesland): 

Die schwedische Ministerin für Kultur, Demokratie, Sport und nationale Minderheiten, Amanda Lind, hat dem 104. Esperanto-Weltkongress in Lahti, Finnland, eine Grußbotschaft in Esperanto als Video gesandt. Amanda Lind ist Mitglied der Miljöpartiet (Schwedische Grüne). Der 104. Esperanto-Weltkongress, an dem 917 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 57 Ländern teilgenommen haben, ging am vergangenen Samstag zu Ende.
Grußbotschaft https://tinyurl.com/salutosveda

Natur und Kultur unterstützen

In ihrem Gruß betont Frau Ministerin Lind, dass ihr sowohl die lebende Natur als auch die blühende Kultur sehr nahe sind. Das Miteinander der Menschen, das Miteinander-Reden, sind nach ihrer Auffassung Grundlage für eine lebhafte demokratische Entwicklung. Frau Ministerin Lind richtet ihren Dank an die Mitglieder der Esperanto-Bewegung, die die Kommunikation über sprachliche und nationale Grenzen hinweg fördern.

Esperanto seit vielen Jahren

Amanda Lind spricht seit vielen Jahren Esperanto. Sie war eine Zeitlang Mitglied der schwedischen Esperanto-Musikgruppe "La Perdita Generacio" (deutsch: Die verlorene Generation).

__

Der Text der Videobotschaft lautet:
"Saluton, estimataj kongresanoj!

Mi estas Amanda Lind, sveda ministro pri kulturo, sporto, demokratio kaj naciaj minoritatoj. Kiel ano de "Miljöpartiet", la sveda verda partio, kaj la tutmonda verda movado, kaj vivanta naturo kaj floranta kulturo estas valoroj tre proksimaj al mia koro.

Elkorajn bondezirojn mi sendas al la Universala Kongreso. Renkontiĝoj kaj babilado inter homoj estas fundamento por vigla demokrata evoluo. Dankon al vi ĉiuj en la Esperanto-movado pro viaj kontribuoj por instigi komunikadon trans lingvaj kaj naciaj limoj. Ni estu unu homaro sur ĉi-unu terglobo!

Amike"
https://tinyurl.com/salutosveda

Übersetzung:
Hallo, sehr geehrte Kongressteilnehmer!

Ich bin Amanda Lind, die schwedische Ministerin für Kultur, Sport, Demokratie und nationale Minderheiten. Als Mitglied der "Miljöpartiet", der schwedischen Grünen Partei, und der weltweiten Grünen Bewegung sind sowohl die lebende Natur als auch die blühende Kultur Werte, die meinem Herzen sehr nahe sind.

Dem Esperanto-Weltkongress sende ich herzliche Glückwünsche. Treffen und Plaudern der Menschen sind die Grundlage für eine lebhafte demokratische Entwicklung. Ich danke Ihnen allen in der Esperanto-Bewegung für Ihre Beiträge um die Kommunikation über sprachliche und nationale Grenzen zu fördern. Seien wir eine Menschheit auf diesem einen Erdball!

Mit freundlichen Grüßen

__

Internet, Quellen

Video-Grußbotschaft von Frau Ministerin Lind, Schweden
https://tinyurl.com/salutosveda

Amanda Lind früheres Mitglied der Musikband "La Perdita Generacio"
https://esperanto.fandom.com/wiki/La_Perdita_Generacio

Kontakt

Louis v. Wunsch-Rolshoven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutscher Esperanto-Bund e. V.
Wiclefstr. 9, 10551 Berlin
Tel. 0173 - 162 90 63

Pressemitteilungen
https://www.esperanto.de/de/pressemitteilungen

(Presse-)Texte zu Esperanto
http://www.esperantoland.org/presse/

Populäre Irrtümer über Esperanto
http://www.esperantoland.org/dosieroj/PopulaereIrrtuemerUeberEsperanto__EsperantoLand.pdf

Ansprechpartner: 
Louis von Wunsch-Rolshoven
Kontakt Rufnummer: 
0173 - 162 90 63
Deutsch