Dann reden wir alle „Globalesisch“!

Veröffentlichung: 
Samstag, 21. Juni 2008
Medientyp: 
Stadt: 
Gemeldet von: 
Lu Wunsch-Rolshoven

Die Vereinten Nationen haben 2008 zum Internationalen Jahr der Sprachen erklärt. Mehr als 6000 Sprachen gibt es auf der Erde, „doch in den nächsten Jahrzehnten werden Hunderte aussterben“, warnt der deutsche Sprachforscher Jürgen Trabant. (...)

OÖN: Wäre nicht Esperanto eine Alternative?

Trabant: Esperanto wäre nicht schlecht, es ist politisch neutral, wie Latein, und einfacher als dieses. Aber als künstliche, starr regulierte Sprache ist es eben auch eine „Nichtsprache“, die sich nicht durchsetzen kann.

(...)