Sieg für Esperanto. Fußballspiel beim 104. Esperanto-Weltkongress in Lahti, Finnland

Veröffentlichungsdatum: 
Samstag, 27. Juli 2019
Region (Bundesland): 

Die Esperanto-Fußballmanschaft konnte sich freuen. Beim diesjährigen Fußballspiel anlässlich des 104. Esperanto-Weltkongresses in Lahti, Finnland, gewann die Esperanto-Auswahl mit 5:2 gegen die örtliche Mannschaft Tiinan Tiikerit. Lahti liegt etwa 100 km nördlich der finnischen Hauptstadt Helsinki.

Fußballspiele seit 2014

Begleitet wurde das Spiel von etwa hundert der insgesamt 917 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus 57 Ländern zum heute endenden Esperanto-Weltkongress gekommen waren. Seit 2014 gehört zum Programm des sonst eher intellektuell angehauchten Kongresses mit Kulturprogramm auch ein Fußballspiel, meist gegen eine örtliche Mannschaft.

Eine Woche Zentrum der Esperanto-Welt

Der Weltkongress ist das größte jährliche Forum der Esperanto-Sprachgemeinschaft. Eine Woche lang, seit dem 20. Juli, haben die Aktiven des Esperanto-Weltbundes die Angelegenheiten des Verbandes behandelt. Weiterhin trafen sich mehrere Dutzend Esperanto-Fachverbände. Bei der Kongress-Universität werden wissenschaftliche Themen allgemeinverständlich vorgestellt.

Konzerte, Filme, Theater, Bücher

Das Kulturprogramm enthielt unter anderem acht Konzerte in Esperanto, drei Filme und ein Theaterstück. Neun Esperanto-Autoren stellten sich dem Publikum vor ("aŭtora duonhoro", eine halbe Stunde mit einem Autor).

Am in diesem Jahr 70. Wettbewerb der schönen Künste ("Belartaj Konkursoj") nahmen insgesamt 171 Werke aus fünf Kontinenten teil. Am Teilwettbewerb "Mikronovelle" (max. 100 Wörter) nahmen 49 Beiträge teil, je zur Hälfte aus Europa und anderen Kontinenten.

Menschen aus anderen Länder persönlich begegnen

Das Wichtigste für viele Teilnehmer dürfte es allerdings sein, sich mit Menschen aus anderen Ländern auszutauschen, Freunde und Bekannte wiederzusehen und neue Bekanntschaften zu schließen. Ob Esperanto offiziell anerkannt ist oder nicht, das spielt für das Esperanto-Leben bei Esperanto-Veranstaltungen oder auf Reisen keine Rolle. Und weil Esperanto so rasch zu lernen ist, bietet es einen guten Einstieg in die internationale Kommunikation.

Esperanto in drei Tagen
https://www.youtube.com/watch?v=WcxrB3sZQko
Esperanto in sechs Tagen
https://www.youtube.com/watch?v=ClKNspptp-o

Esperanto-Lernseiten
Duolingo https://www.duolingo.com/course/eo/en/Learn-Esperanto
lernu.net https://lernu.net/de
und viele andere

____
 

Internet

Fußballturnier, mit Foto der Mannschaften
https://www.liberafolio.org/2019/07/25/finna-venko-okazis-en-lahtio/

Programm des Esperanto-Weltkongresses
https://uea.org/kongresoj/2019/programo

Ergebnisse der "Belartaj Konkursoj", Wettbewerb der schönen Künste
https://uea.org/aktuale/komunikoj/2019/Premiitoj-de-la-70-a-eldono-de-la-Belartaj-Konkursoj-de-UEA

Kontakt

Louis v. Wunsch-Rolshoven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutscher Esperanto-Bund e. V.
Wiclefstr. 9, 10551 Berlin
Tel. 0173 - 162 90 63

Pressemitteilungen
https://www.esperanto.de/de/pressemitteilungen

(Presse-)Texte zu Esperanto
http://www.esperantoland.org/presse/

Populäre Irrtümer über Esperanto
http://www.esperantoland.org/dosieroj/PopulaereIrrtuemerUeberEsperanto__EsperantoLand.pdf

Ansprechpartner: 
Louis von Wunsch-Rolshoven
Kontakt Rufnummer: 
(0 800) 3 36 36 36 - 111
Deutsch