Berlin

Warum verbreitet sich Esperanto? - Esperanto-Stand (B14) bei der Expolingua Berlin, 16. - 17. November 2018

Veröffentlichungsdatum: 
2018-11-07
Region (Bundesland): 
Stadt: 
Vor 131 Jahren hat Ludwik Zamenhof in Warschau sein erstes Lehrbuch der internationalen Sprache Esperanto veröffentlicht. Mittlerweile gibt es Esperanto-Sprecher schon in mehr als 120 Ländern.


Esperanto als Träger der Esperanto-Kultur

Wem gehört denn die Esperanto-Sammlung unter Signatur 17ZZ... in der Staatsbibliothek zu Berlin?

"Wem gehört denn die Esperanto-Sammlung unter Signatur 17ZZ… in der Staatsbibliothek zu Berlin?" – diese Fragestellung tauchte kurz vor dem Deutschen Esperanto-Kongress 2016 auf und wurde an verschiedene Mailadressen versendet, darunter auch eine Adresse bei yahoogroups.de; somit ist anzunehmen, dass Öffentlichkeit gesucht wurde. Mit Rücksicht auf den Datenschutz nenne ich nicht den Namen des Urhebers, nehme mir aber die Freiheit, mehr oder weniger öffentlich darüber zu informieren, zumal das meiner Ansicht nach alle Leser (Mitglieder des D.E.B.) betreffen sollte. (...)
Veröffentlichung: 
Montag, 9. Mai 2016
Medientyp: 

Esperanto als Träger der Esperanto-Kultur

Esperanto wird in der ganzen Welt gesprochen, auch in Berlin.
 
Veranstaltung: 
Veröffentlichung: 
Donnerstag, 28. Juni 2018
Medientyp: 
Medium: 

Drei Esperanto-Sprecher und ein Hund. Per Fahrrad zum Esperanto-Weltkongress in Lissabon

Veröffentlichungsdatum: 
2018-06-06
Region (Bundesland): 
Stadt: 

Beginn der Fahrrad-Karawane:
Sonntag, 10. Juni 2018
9h30 Brandenburger Tor (Ostseite, Pariser Platz)
12h15 Potsdam, Glienicker Brücke
14h00 Potsdam Hauptbahnhof
(Kontakt: Tel. 0173 - 162 90 63)

Ein Hund im Fahrrad-Körbchen

Insgesamt 48 Tage haben die Esperanto-Sprecher Christine Brücker, Lars Sözüer mit ihrer Tochter Melanie Leyla Brücker und ihrem Hund Nayeli vorgesehen, um von Berlin bis Lissabon zu radeln. Der Hund radelt allerdings nicht selbst, sondern läuft oder sitzt im Körbchen...

„Esperanto – Poesie und Politik“

Felix Zesch (Berlin): „Esperanto – Poesie und Politik“

Einen Einblick in die Welt der Plansprache „Esperanto“ und ihrer Sprecher gibt Felix Zesch. Drei Gedichte auf Esperanto werden vorgetragen und zur Illustration des Aufbaus der Sprache verwendet. Danach besteht die Möglichkeit, selbst etwas Esperanto zu lernen und über Vergangenheit und Zukunft von Esperanto ins Gespräch zu kommen. (...)

Veröffentlichung: 
Donnerstag, 23. Januar 2014
Medientyp: 

Seiten

Subscribe to RSS - Berlin