„Man muss kreativ sein“

Veröffentlichung: 
2020-08-21
Medientyp: 
Region (Bundesland): 

Esperanto wurde 1887 von dem Augenarzt Ludwik Lejzer Zamenhof erfunden. Sein Ziel war es, eine leicht erlernbare, neutrale Weltsprache zu kreieren.

taz am wochenende: Herr Brosch, Sie ziehen Ihre Kinder mit einer erfundenen Sprache auf, die nur sehr wenige Menschen auf der Welt sprechen. Wie machen Sie das? (...)

Vorüberschrift: 

Sprachwissenschaftler über Esperanto

Untertitel: 

Cyril Robert Brosch spricht mit seiner Tochter und seinem Sohn zu Hause nur Esperanto. Ein Interview auf Deutsch – und in Esperanto.

Autor: 
Christina Focken (Interviewerin)
Archiv: 
https://web.archive.org/web/20201118040535/https://taz.de/Sprachwissenschaftler-ueber-Esperanto/!5708683/