BUNDESWEIT

Sprachenvielfalt in Europa. Wir verstehen uns

(...)
Europa braucht kein Esperanto
(...) Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte der Augenarzt Ludwik Leijzer Zamenhof „Esperanto“, eine konstruierte Sprache, die sich an Latein und romanischen Sprachen, aber auch an germanischen, slawischen und griechischen Wörtern orientiert. (...)

Veröffentlichung: 
Sunday, 26. May 2019
Medientyp: 

Aktuelles Lexikon: Esperanto

Die Sprache Esperanto wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom russischen Augenarzt Ludwik Zamenhof erdacht. Zamenhof war Jude und hoffte, mit einer gemeinsamen Sprache für Russen, Juden, Deutsche und Polen Barrieren zwischen den Völkern überwinden zu können. (...)

Veröffentlichung: 
Monday, 21. October 2019
Medientyp: 

Brief des Tages. Esperanto für die EU. „Wir verstehen uns“

Nach zwei Wochen Bildungsreise las ich den Artikel mit Spannung. Aber ich war enttäuscht. Ich war gerade bei einem Esperantokongress in Münster. 150 Leute, jugendlich bis hochbetagt, international. Hauptsprache? Logisch – Esperanto! (...)

Veröffentlichung: 
Friday, 14. June 2019
Medientyp: 

Esperanto-Kongress tagt in Neumünster

Neumünster (dpa/lno) - Ein viertägiger Kongress zur internationalen Kunstsprache Esperanto hat am Freitag in Neumünster begonnen. (...)

(Auch veröffentlicht bei Focus, Hamburger Abendblatt u. a.; s. u.)

Veröffentlichung: 
Friday, 7. June 2019
Medientyp: 

Esperanto – mehr als eine Hilfssprache?

Deutsch-Lektion in der Reihe "Deutsch XXL", Alltagsdeutsch

"Obwohl es mehrere Hunderttausend Menschen auf der Welt beherrschen, ist es keine offizielle Sprache: das Esperanto. Dabei war eines der Ziele ihres Erfinders, sich über Sprachgrenzen hinweg verständigen zu können." (...)

Veröffentlichung: 
Tuesday, 17. November 2015

Pages

Subscribe to RSS - BUNDESWEIT