München

"Alles, was eine Sprache braucht"

aktuelles interview / Der Weilheimer Alfred Schubert zum heutigen "Tag des Esperanto-Buches" über die Kunstsprache
von Johannes Thoma

Der 59-Jährige, der Romanistik und Anglistik studiert hat (...)
Mitarbeiter verschiedener Bücher und Zeitschriften in Esperanto. Der Mitarbeiter des "Weilheimer Tagblatt" äußert aich am heutigen "Tag des Esperanto-Buches" über die künstliche Sprache. (...)

In Esperanto

(Textbeispiel, aktuelle Nachricht)

Automobilo kontrau shnurego: Lunde posttagmeze 22-jara shoforo el Weilheim atendis je la 14.45a horo (...)

Veröffentlichung: 
Friday, 15. December 2017
Medientyp: 

Es lebe die Abk.

(Esperanto als Vergleich)
Deutsch ist eine schwere, aber schöne Sprache. Sie bietet so viele Möglichkeiten (...)
(...) allen Sprachen der Welt verstanden werden. Esperanto für die ganze Weltbevölkerung sozusagen. (...)

Veröffentlichung: 
Saturday, 16. December 2017
Medientyp: 

Virtuelle Ausstellung über Esperanto-Schöpfer Zamenhof

Vor 100 Jahren starb Ludwik Lejzer Zamenhof in Warschau. Der jüdische Augenarzt ist der Erfinder der Plansprache „  Esperanto“.  (...)

(erschienen in Ausgabe Nr. 125, 2017/04)

Veröffentlichung: 
Thursday, 27. April 2017
Medientyp: 

Virtuelle Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek: Ludwik Lejzer Zamenhof – Begründer der Plansprache „Esperanto“

Direktlink zur virtuellen Ausstellung: https://www.bsb-muenchen.de/index.php?id=880

Vor 100 Jahren starb Ludwik Lejzer Zamenhof in Warschau. Der jüdische Augenarzt ist der Erfinder der Plansprache „Esperanto“. Zeitlebens verfolgte er das Ziel, mittels einer neutralen Sprache die Völkerverständigung und den Frieden zu fördern. (...)

Veröffentlichung: 
Friday, 5. May 2017

Ni lernas Esperanton. Warum die Weltsprache Esperanto derzeit wieder angesagt ist

(Ganzseitiger Artikel auf der ersten Seite des Wochenend-Magazins des Münchner Merkur.)

Der europäische Gedanke und die Weltgemeinschaft sind wieder im Kommen - gerade wegen Brexit, Trump & Co. Die Entwicklung beflügelt auch Esperanto, die von einem Polen entwickelte Kunstsprache. Münchner Fans sind überzeugt, dass es bald öfter heißt: Ni lernas Esperanton - wir lernen Esperanto!

Von Christine Waldhauser-Künlen

Veröffentlichung: 
Saturday, 17. June 2017
Medientyp: 

Pages

Subscribe to RSS - München