Berlin

Esperanto – eine Sprache, die begeistert. Werkstattgespräch am 21.9.

Werkstattgespräch mit Fritz Wollenberg, Esperanto-Liga Berlin
Donnerstag, 21. September 2017
18.15 Uhr

(...)

Die Esperanto-Sprachgemeinschaft hat in 130 Jahren nicht nur die Sprache selbst weiterentwickelt, auch eine vielfältige Esperanto-Kultur ist entstanden. Längst hat sie dabei unter Beweis gestellt, dass Esperanto eine Sprache ist, die sich für die internationale Kommunikation eignet. (...)

Veranstaltung: 
Veröffentlichung: 
Monday, 14. August 2017

Pigor singt, Benedikt Eichhorn muss begleiten – Vol. 9

(...) Ständig ­lotet er zusammen mit seinem Kompagnon Bene­dikt Eichhorn die Grenzen dessen aus, was musikalisch und in der konkreten Bühnensituation möglich ist – der Dreivierteltaktrap ist dabei ebenso entstanden wie eine Prügelei der beiden auf der Bühne, das Powernapping mit einer endlosen Minute Stille, ein Song übers Sein à la Heidegger oder in Esperanto.

Veröffentlichung: 
Tuesday, 23. May 2017
Medientyp: 

DIE ESPERANTO-SAMMLUNG DER STAATSBIBLIOTHEK ZU BERLIN. ZUM 100. TODESTAG VON L. L. ZAMENHOF

Am 14. April 2017 ist der hundertste Todestag von Ludwik Lejzer Zamenhof, der vor allem als Schöpfer des Esperanto bekannt worden ist. Esperanto, vor 130 Jahren veröffentlicht, wird heute als die einzige internationale Plansprache angesehen, die zu einer lebenden Sprache herangereift ist.
(Darstellung der Geschichte des Esperanto und insbesondere der Esperanto-Sammlung. S. 82 - 88)

Veröffentlichung: 
Friday, 23. June 2017
Medientyp: 

48 Stunden Neukölln + Kunst & Kitsch. Schattentänze im Leichenkeller

(...)

Die Inspiration zum Projekt „Schattenkünstler“ fand Ariane Handrock in ihrer früheren Nachbarschaft: „Als ich noch im Richardkiez wohnte, kam ich dort manchmal am Esperantoplatz vorbei. Damals wusste ich nur, dass Esperanto eine erfundene Weltsprache ist. (...)

 

Veröffentlichung: 
Tuesday, 20. June 2017
Medientyp: 

Ein Mann der Sprache schweigt für immer

DETLEV BLANKE wurde am 30. Mai 1941 in Neumünster geboren; er verstarb am 20. August 2016.

Seine Welt war die Sprache. Als Dozent der Interlinguistik an der Berliner Humboldt-Universität und Gründer der Gesellschaft für Interlinguistik war es Detlev Blanke ein Anliegen, Menschen unterschiedlicher Sprache die Kommunikation über eine gemeinsame, künstliche Sprache zu erleichtern. Sein besonderes Interesse galt dabei der sogenannten Welthilfssprache Esperanto. (...)

Veröffentlichung: 
Tuesday, 13. September 2016
Medientyp: 
Medium: 

Pages

Subscribe to RSS - Berlin