KEKSO

Druckversion / Printebla versio
KEKSO steht für "Kreema Esperanto-KurSO". Es handelt sich um ein Treffen, organisiert von der Deutschen Esperanto-Jugend, das regelmäßig mindestens zweimal jährlich angeboten wird. In der Regel findet das KEKSO jeweils an einem Wochenende im Frühjahr und im Herbst statt. Der Veranstaltungsort wechselt jedes Mal, sodass die Treffen bunt gestreut in ganz Deutschland stattfinden. Bisherige Veranstaltungsorte waren zum Beispiel: Wuppertal, Potsdam, Soest, Karlsruhe, Nürnberg oder Weinstadt bei Stuttgart.
Es handelt sich dabei um ein eher kleines Esperanto-Treffen mit regelmäßig etwa 15 bis 20 Teilnehmern; perfekt also für den Einstieg in die bunte Esperanto-Welt.
 
In erster Linie richtet sich das KEKSO an Jugendliche, die sich für Esperanto interessieren und sich einfach mal anschauen wollen, wie die Sprache funktioniert. Es gibt Sprachkurse verschiedener Niveaus für Anfänger und Fortgeschrittene, wo in Kleingruppen die Regeln der Sprache erlernt werden können. Daneben werden auch wechselnde Workshops zur Umsetzung konkreter Projekte angeboten, in denen die neu erlernten Kenntnisse schnell angewendet werden können. Dies kann zum Beispiel die Produktion eines Hörspiels oder eines kleinen Films sein. Aber auch kleine Theaterstücke sind denkbar.
 
Vor allem soll das Wochenende Spaß machen. Die oft sehr unterschiedlichen Teilnehmer aus allen Ecken Deutschlands und darüberhinaus lernen sich untereinander kennen. Es wird gemeinsam gespielt und gekocht, Musik gemacht, etc.

Für Teilnehmer, die bisher noch kein Esperanto-Treffen besucht haben, die auf dem KEKSO also zum allerersten Mal Kontakt zur Esperanto-Welt aufnehmen, ist die Teilnahme übrigens komplett kostenlos. Ansonsten belaufen sich die Kosten auf 45€ pro Teilnehmer bzw. 30€ für Mitglieder der Deutschen Esperanto-Jugend.

Wann und wo das nächste KEKSO stattfindet kannst du hier nachlesen.

 

 

Deutsch