Kommissionen

Druckversion / Printebla versio

ie zentralen Aktivitäten der Deutschen Esperanto-Jugend finden vorwiegend in mehreren Kommissionen statt. Die Mitglieder dieser Kommissionen leben meist über das ganze Land verteilt, teilweise sogar im Ausland. Daher geschieht die Kommunikation in der Regel elektronisch.

Die Kommissionen haben meist Abkürzungen, die auf dem ersten Blick etwas kryptisch erscheinen und auf Esperanto oft eine lustige Nebenbedeutung haben. Sie sind aus den offiziellen Titeln (in Esperanto) gebildet, und werden hier jeweils erklärt. Auf dieser Seite sind die Kommissionen alphabetisch nach diesen Abkürzungen sortiert (außer im Inhaltsverzeichnis).

Die meisten Kommissionen können weitere Mitstreiter*innen gebrauchen - wende dich bei Interesse an die angegebene Kontaktadresse oder auch direkt an den Vorstand.

Geschäftsstelle (BerO)

Die Bundesgeschäftsstelle ("Berlina Oficejo") befindet sich seit 1994 nur in Berlin.

Das BerO ist die zentrale Anlaufstelle der DEJ für Esperanto-Interessierte und sonstige Ansprechpartner*innen. Infoanfragen beantwortet das BerO selbst, bei spezielleren Fragen leitet es an die zuständigen Ansprechpartner*innen weiter.

Hier wird auch Info- und Lernmaterial gelagert und verschickt, welches bei uns bestellt werden kann (per E-Mail).

Der Geschäftsführer der Bundesgeschäftsstelle wird vom Vorstand ernannt.

Kontakt

Deutsche Esperanto-Jugend e.V.
Esperanto-Laden
Katzbachstraße 25
10965 Berlin
Tel.: +49 30 4285 7899

E-Mail: bero@esperanto.de

Internet (IReK)

Die Internet-Kommission (InterReta Komisiono) ist für alle Internet-Aktivitäten der DEJ zuständig.

Dazu gehören neben den technischen Betreuung der Webseiten der DEJ auch die Verwaltung einiger Bekanntmachungs- und Diskussions-Emaillisten, die Verwaltung der E-Mail-Adressen @esperanto.deund einiger interner Webseiten, etwa für die Mitgliederverwaltung – in Zusammenarbeit mit anderen, fachlich zuständigen Kommissionen.

Kontakt

Julia Berndt
E-Mail: gej.irek@esperanto.de

Öffentlichkeitsarbeit (KAPRi)

Die Kommission für Massenmedien und Öffentlichkeitsarbeit (Komisiono pri Amaskomunikiloj kaj Publikaj Rilatoj) ist für die öffentliche Darstellung der Sprache Esperanto sowie der Deutschen Esperanto-Jugend zuständig.

Kontakt

E-Mail: gej.kapri@esperanto.de

Finanzen (KasKo)

Die Kassenkommission (Kasa Komisiono) kümmert sich um die Konten der Deutschen Esperanto-Jugend.

Geleitet von der Schatzmeisterin oder dem Schatzmeister sorgt sie unter anderem für das Bezahlen von Rechnungen, Eintreiben von Forderungen, Einziehen von Mitgliedsbeiträgen (sofern eine Einzugsermächtigung vorliegt), Zuordnen von Anzahlungen für Treffen, Ausstellen von Bescheinigungen für Spenden.

Siehe auch: Informationen über unsere Konten.

Kontakt

Lars Hansen

Stettiner Str. 22
71032 Böblingen
E-Mail: gej.kasko@esperanto.de

Unterricht und Neulingsbetreuung (KINo)

Die Kommission für Unterricht und Neulinge (Komisiono pri Instruado kaj Novuloj) arbeitet daran, Neuanfänger*innen den Einstieg in Esperanto sowie bei der Deutschen Esperanto-Jugend zu erleichtern.

In diesem Programm beteiligen sich viele deutsche Esperantist*innen als Mentor*innen, um Anfänger*innen beim Lernen zu unterstützen.

Daneben behält die Kommission den Überblick über die vielen lokalen Kurse sowie kümmert sich um die Verbesserung von Lehrmaterial.

Kontakt

Paul Würtz

Internationale Beziehungen (KIR)

Die Kommission für Internationale Beziehungen (Komisiono pri Internaciaj Rilatoj) ist für die Beziehungen zu Esperanto-Organisationen im Ausland sowie zu internationalen Organisationen zuständig.

Dazu gehört etwa die Mitarbeit in der Welt-Esperanto-Jugend TEJO (DEJ stellt im TEJO-Komitee zwei Vertreter). Traditionell stellt DEJ den/die Koordinator*in von TEJK und den/die Beauftragte*n von TEJO für Europa.

Kontakt

E-Mail: gej.kir@esperanto.de

Treffen (KKRen)

Die Konstante Kommission für Treffen (Konstanta Komisiono pri Renkontiĝoj) kümmert sich trotz des allgemeiner klingenden Namens vor allem um die Organisation der jährlich um Silvester herum stattfindenden Internationalen Woche.

Dazu gehören unter anderem die Auswahl des Ortes und Themas, Organisation des Programms (thematisches Programm, Zerstreuungsprogramm, Abendprogramm, Nachtprogramm, Außenprogramm (Ekskursionen)), Gestaltung der Internetseite und einer Broschüre, Administration der Teilnehmer (inklusive Zimmerverteilung und Beiträgen).

KKRen ist (neben den Mentorenprogrammen) die größte Kommission der Deutschen Esperanto-Jugend.

Kontakt

Deutsche Esperanto-Jugend e.V.
Esperanto-Laden
Katzbachstraße 25
10965 Berlin
Tel.: +49 30 4285 7899

E-Mail: gej.kkren@esperanto.de

Regionales (KoLA)

Die Kommission für regionale und lokale Arbeit (Komisiono pri Loka kaj landa Agado) ist für die Koordination der Unterorganisationen und ihre Aktivitäten zuständig.

Außerdem pflegt sie die Kontaktadressenliste, organisiert kleinere Treffen (bzw. unterstützt die Unterorganisationen dabei) und vermittelt Esperanto-Lehrer*innen für Wochenendkurse.

Kontakt

Paul Würtz
E-Mail: gej.kola@esperanto.de

Außenbeziehungen (KonKERo)

Die konstante Kommission für Außenbeziehungen (Konstanta Komisiono por Eksteraj Rilatoj) ist für die Zusammenarbeit der Deutschen Esperanto-Jugend mit anderen (Jugend-)Verbänden zuständig.

Über die ANDJ sind wir dem Deutschen Bundesjugendring angeschlossen.

Kontakt

Janot van der Kolk
E-Mail: gej.konkero@esperanto.de

Mitgliederzeitschrift (Kune)

Die Kune-Kommission, geleitet von der Chefredakteurin oder dem Chefredakteur, ist für die Herstellung der Mitgliederzeitschrift der DEJ, Kune, verantwortlich.

Dazu gehören die Auswahl bzw. das Schreiben von Artikeln, bzw. das "Leute-dazu-bringen-etwas-zu-schreiben", die Koordination der Korrekturleser*innen, das Layout der Zeitschrift, die Koordination mit der Druckerei, das Versenden der Papierausgabe, die Zusammenarbeit mit der Internetkommission für die Internetausgabe.

Es gibt hierbei eine enge Zusammenarbeit mit der Östereichischen Esperanto-Jugend, deren Mitglieder ebenfalls diese Zeitschrift erhalten.

Kontakt

Michaela Stegmaier
E-Mail: kune@esperanto.de

Mitgliederverwaltung (MA)

Die Mitgliederverwaltung (Membroadministrado) kümmert sich um die Mitgliederdatenbank der Deutschen Esperanto-Jugend. Dazu gehören etwa das Eintragen neuer Mitglieder, das Eintragen von Adressänderungen, das Herausfinden der neuen Adresse von Mitgliedern, die ohne Hinweis umziehen, das Befragen von Schnuppermitgliedern (nach Ablauf der kostenlosen Mitgliedschaft), ob sie dabeibleiben wollen, und das Austragen von ausgetretenen (oder zu alt gewordenden) Mitgliedern.

Dafür wurde von der Internetkommission eine internetgestützte Datenbank entwickelt, um auch anderen Kommissionen und den Unterorganisationen einen schnellen Zugriff auf notwendige Daten zu ermöglichen. Auch die Adressen auf der Homepage kommen live aus dieser Datenbank.

Kontakt

Janot Van der Kolk
E-Mail: gej.ma@esperanto.de

Subventionen (SuPo)

Die Kommission für Subventionen (Subvenci-Petoj) versucht, für möglichst viele Aktivitäten der DEJ externe Geldquellen zu erschließen.

Dazu gehören etwa die Zuschüsse nach dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) für nationale und internationale Jugendarbeit – dafür hält diese Kommission den Kontakt zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ).

Andere Subventionsquellen sind denkbar, werden aber zur Zeit wegen Personalmangels der Kommission kaum bearbeitet.

Kontakt

Andreas Diemel
Bismarckstr. 168
47057 Duisburg
Tel.: 0203/ 29 64 877
E-Mail: gej.supo@esperanto.de

Die Kommission f/h3

Deutsch