Beitragsordnung

Druckversion / Printebla versio

Beitragsordnung für den Verein:

Esperanto-Gruppe Hameln „La Ratkaptista Bando“

 1. Mitgliedsbeiträge

        Die Mitgliedsbeiträge sind wie folgt festgelegt:

1.1.  Ordentliche Mitglieder der „Ratkaptista Bando“ (RB), die gleichzeitig Mitglied im Deutschen Esperanto-Bund (DEB) oder der Deutschen Esperanto-Jugend (DEJ) sind, zahlen keinen separaten Beitrag an die RB, da durch eine gesonderte Vereinbarung zwischen DEB und RB die RB vom DEB eine Zuwendung erhält. Dies gilt auch für ordentliche Mitglieder in RB und DEB/DEJ, die ermäßigte Beiträge zahlen. Diese Regelung gilt, solang die Vereinbarung zwischen DEB und RB besteht oder bis die Mitgliederversammlung einen anderen Beschluss fasst.

1.2.  Ordentliche Mitglieder der RB, die nicht Mitglied im DEB sind, zahlen einen Beitrag, der 20 % des Mitgliedsbeitrags für den DEB oder die DEJ entspricht und auf einen vollen Eurobetrag aufgerundet wird. Dies entspricht zur Zeit  (Mitgliedsbeitrag DEB: 72€) aufgerundet 15€ im Jahr. Einen ermäßigten Beitrag zahlen Personen ohne Einkommen (Studenten, Arbeitslose, etc.) und Familienmitglieder. Dieser beträgt die Hälfte des normalen aufgerundeten Beitrags: zur Zeit 7,50€.
Jugendliche mit Einkommen zahlen (Mitgliedsbeitrag DEJ: 40€) zur Zeit 8€ im Jahr. Jugendliche ohne Einkommen die Hälfte: zur Zeit 4€ im Jahr. Jugendliche unter 16 Jahren zahlen noch einmal die Hälfte weniger: zur Zeit 2€ im Jahr.

1.3.  Fördernde Mitglieder leisten keinen regelmäßigen Mitgliedsbeitrag. Sie unterstützen aber die Arbeit und Ziele der RB z.B. durch Geld- oder Sachspenden, Mitarbeit, Teilnahme an Veranstaltungen oder andere Tätigkeiten, die eine Unterstützung erkennen lassen.

1.4.  Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit.

 

2. Mitgliedsbeiträge sind zu Beginn des Geschäftsjahres fällig.

 

3. Die Zahlung in Raten ist unzulässig.

 

4. Bei Mitgliedern, die erst im Laufe eines Jahres eintreten, reduziert sich der volle Beitrag um ein Viertel pro Quartal, das vom Eintrittsdatum gesehen schon beendet war.

 

 

Hameln, 23.02.2011

Deutsch