Weblogs

Ukrainischer Kurzfilm auf Esperanto gewinnt Wettbewerb in Berlin

Der Deutsche Esperanto-Bund veranstaltete anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Sprache Esperanto einen internationalen Kurzfilmwettbewerb. Die öffentliche Preisverleihung fand am 9. Februar 2013 in Berlin statt. Der Film “Pasporta Servo!” des Ukrainers Oleg Zabolotnyi wurde mit dem mit 1.000 Euro dotierten Preis für den besten Film auf Esperanto ausgezeichnet. Den ebenfalls mit 1.000 Euro dotierten Preis für die beste Idee teilten sich der deutsche Film „Ideevolution“ von Daniel und Åsa Voß und „Ĉu vi imagas?“ der Slowakin Eva Fitzelová. mehr... . [versio en Esperanto]

Deutsch

Gewinner des Kurzfilmwettbewerbs stehen fest

Gestern abend wurden in Berlin die Gewinner des Kurzfilmwettbewerbs bekannt gegeben.

Deutsch

Warsteiner helfen dem Esperanto-Dorf Stockum

WAZ – derwesten.de

Das Dorf Stockum bei Sundern war trotz seiner vielen Esperanto-Lokalitäten – darunter vor allem die Esperantostraße, die Esperanto-Glocke sowie das Ehrenmal (beides nur mit Esperanto-Inschrift) – für viele eher wenig bekannt. Inzwischen entstand nicht zuletzt durch die Initiative von Otto Nelken aus Warstein ein reges Esperanto-Leben mit Kursen, Treffen und einer aktiven, neunköpfigen Esperantogruppe.

Deutsch

Xanten estas tre bela urbo.

Deutsch

Esperanto-Kurzfilmwettbewerb: Preisverleihung am 09.02.13 in Berlin

Die Preisverleihung des vom Deutschen Esperanto-Bund anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Sprache Esperanto ausgeschriebenen und mit 5.000 EUR dotierten Kurzfilmwettbewerbs findet am 9. Februar 2013 in Berlin statt. Neben den Siegerfilmen werden auch weitere ausgewählte Filme des Wettbewerbs gezeigt. Aufgabenstellung des Wettbewerbs war, einen Kurzfilm zu präsentieren, der zeigt, was Esperanto bedeutet oder wie man Leute für Esperanto begeistern kann. Die Sprache konnte frei gewählt werden.

Deutsch

Seiten

Subscribe to RSS-Feeds